FAQ

Die häufigsten Fragen & Antworten

Allgemeines

Nein, Bergbahntickets müssen gesondert gekauft werden (Verbundkarten gültig).
Auch Kinder unter sechs Jahre benötigen für die Dauer des Kurses ein Skiticket. Fragen Sie hierfür in unserem Büro nach gesonderten Konditionen.

Nein, Sie müssen bitte mit Ausrüstung zum Kurs erscheinen. Wir arbeiten eng mit dem Sportshop „Die Börse“ zusammen, bei welchem Sie Ausrüstung ausleihen können. Kontaktieren Sie uns diesbezüglich einfach, dann reservieren wir gerne die benötigte Ausrüstung für Sie!

Ja. Jeder braucht für die Benützung der Anlagen einen Skipass. Lassen Sie sich am besten vom Büropersonal über die Wahl der Skipass-Art beraten.

Für die Dauer des Unterrichts braucht das Kind einen eigenen Skipass. Fragen Sie uns vor Ort für gesonderte Konditionen.

Beachten Sie, dass die Skier auf alle Fälle vor dem Unterricht im Fachhandel auf das Gewicht, die Körpergröße und die Sohlenlänge (sogenannte Z-Zahl) auf Sie / Ihr Kind eingestellt werden müssen. Nur so ist gewährleistet, dass die Bindung im Falle eines Sturzes aufgeht oder gegenteilig sich nicht ständig ohne Sturz löst.

Die Gruppenkurse finden auf Deutsch und Englisch statt. Sprechen Sie eine andere Sprache, dann empfehlen wir einen Privatkurs und werden versuchen einen Lehrer zu finden, welcher Ihre Sprache spricht. Bitte buchen Sie in diesem Fall frühzeitig!

Ja, bis zu 24h vor Kursbeginn können Sie alle unsere Kursangebote stornieren. Achten Sie in diesem Fall bitte darauf, dass die Stornierung auch wirklich 24h vor Kursbeginn bei uns eingeht.

Nein. Da unsere LehrerInnen einen straffen Zeitplan haben ist das nicht möglich. Wir bitten deshalb genügend Zeit für die Anreise einzuplanen, um pünktlich starten zu können. Kaufen Sie am besten schon vor Kursstart Ihren Skipass, um jede Kursminute für den Unterricht zu nützen.

Alle aktuellen Maßnahmen finden Sie in unserem Corona-Präventionskonzept.

Kinderkurse

• Ski (nicht zu groß, ca. bis zur Brust) mit Sicherheitsbindung
• Skischuhe (gut und fest schließen, darauf achten, dass die Hose ÜBER den Schuhen platziert wird – NICHT in die Schuhe stecken)
• Handschuhe (wasserfest)
• Helm mit Brille (Sonnen- oder Skibrille)
• Bergbahnticket
• Eine kleine Jause in der Jackentasche (z.B. Riegel)
• Für den Freestylekurs: Rückenprotektor

Außerdem empfehlen wir:
• Sonnen- oder Kälteschutz
• Zwiebellock, sodass bei Sonnenschein eine Schicht ausgezogen werden kann
• Skisocken, dies vermeidet Druckstellen im Schuh
• Sturmhaube oder Stirnband unter dem Helm

Unser Fokus liegt bei der Einteilung der Gruppen auf dem Könnensstand der Kinder, damit jedes Kind bestmöglich vom Unterricht profitiert. Sollten die Kinder in etwa gleich gut Skifahren / Snowboarden, bitten wir diesen Wunsch am Tag der Einteilung uns zu sagen, dann werden wir unser Bestes geben!

Ja! Die Kurszeiten sind extra aufeinander abgestimmt. Lediglich am letzten Kurstag überschneidet sich der Abschlussbewerb der Kinder mit Ihrem Unterricht. Teilen Sie Ihrem Skilehrer dies mit, um gemeinsam eine Lösung zu finden!

Die Kinder bekommen jeden Tag ein anderes kindgerechtes Mittagessen und Saft oder Wasser. Danach bleibt meist noch ein wenig Zeit für ein bisschen Ruhe oder ein kurzes Spiel, bevor der Nachmittagsunterricht beginnt. Durchgehend werden die Kindern von ihren SkilehrerInnen betreut.

Ja. In diesem Fall holen Sie bitte Ihr Kind am Ende des Vormittagsunterrichtes zum vereinbarten Treffpunkt ab und bringen es wieder pünktlich für den Nachmittagsunterricht zurück. Auch eine tageweise Buchung der Mittagsbetreuung ist möglich.

Aus Erfahrung wissen wir allerdings, dass die Kinder die Mittagspause sehr gerne mit ihrer Gruppe und der Skilehrerin / dem Skilehrer verbringen.

Für uns ist es sehr wichtig die einzelnen Bedürfnisse der Kinder zu kennen, um individuell darauf eingehen zu können. Teilen Sie uns dies bitte vor dem Kurs mit, dann achten wir darauf, besonders oft an den Gang zur Toilette zu erinnern. Und falls doch mal etwas daneben geht: Wir haben Ersatzkleidung, welche wir Ihnen gerne für den restlichen Tag leihen!

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung im Umgang mit Kindern die das Skifahren erlernen möchten, können wir sagen, dass Kinder ab einem Alter von gut 4,5 Jahren großteils gute Lernfortschritte im Rahmen eines Kleingruppen-Skikurses machen.
Frühere Versuche sollten aus unserer Sicht bestmöglichst im familiären Rahmen stattfinden.
Die vertraute Person kann die Tagesverfassung des Kindes meist leichter „verstehen“ und kann dadurch schneller auf die Bedürfnisse des Kindes eingehen sowie den passenden Zeitpunkt und die Dauer zum Probieren einschätzen, das Üben bei Bedarf abbrechen und auch fortsetzen sobald das Kind wieder bereit dafür ist.

Da das Durchhaltevermögen bei Kindern unter 4 Jahren meist noch von kurzer Dauer ist, gestaltet sich daher eine zeitlich festgelegte Unterrichtseinheit recht schwierig, da der vereinbarte Zeitrahmen dann doch zu einer ungewünschten Überforderung führen kann. Bitte bedenken Sie, dass die im Vergleich zur Alltagskleidung schwere Ausrüstung an den Beinen und die ungewohnten Bewegungen zu einer schnelleren körperlichen Erschöpfung Ihres Kindes führt als Sie es von Ihrem Kind vielleicht gewohnt sind.
Daher möchten wir Sie dazu motivieren, die ersten Skiversuche gemeinsam mit Ihrem Kind zu erleben. Nach einigen Malen des gemeinsamen Übens werden Sie merken, ob Ihr Kind schon für einen ca. 1-stündigen Unterricht bereit ist. Seien Sie jedoch nicht enttäuscht, wenn Ihr Kind noch keine großen Ambitionen zeigt – das ändert sich dann meist schon im höheren Kindergartenalter.
Wenn Sie uns Ihren Sprössling aber doch schon für einen Supermini-Kurs anvertrauen wollen, geben wir selbstverständlich unser Bestes, in Ihrem Kind die Freude am Skisport spielerisch zu wecken!

Dafür bieten wir unseren eigens entwickelten Supermini-Kurs an.

Reine Kinderbetreuung gibt es bei uns nicht. Wir empfehlen stattdessen mit den Kleinsten anderswertig erste Erfahrungen im Schnee zu sammeln, z.B. mit dem Schlitten oder mit einem kleinen Spaziergang.

Natürlich! Jeder darf und soll an unserem Kursangebot teilnehmen! Egal ob ein Unfall vom vergangen Jahr, körperliche oder geistige Beeinträchtigungen oder etwaige Allergien den Kursverlauf beeinflussen… Bitte machen Sie uns darauf aufmerksam, sodass wir besonders darauf Rücksicht nehmen können und das Angebot an Ihr Kind anpassen können!

Gruppenkurse

Unser Gruppenkurs-Programm ist auf 5 Tage ausgelegt und endet für die Kinder mit einem tollen Abschlussbewerb, weshalb es Sinn macht den Kurs alle 5 Tage zu besuchen.
Selbstverständlich ist auch möglich den Kurs tageweise zu buchen. Anfängerinnen und Anfänger können jedoch nur mit dem ersten Kurstag einsteigen.

Eine grobe Einteilung erfolgt bereits durch das in der Anmeldung angegebene Level. Am ersten Tag machen wir eine Testfahrt um das genaue Level zu bestimmen.

Den Treffpunkt finden Sie auf Ihre Buchungsbestätigung. Meistens treffen wir uns direkt beim Sammelplatz auf der Piste.
Bitte erscheinen Sie pünktlich und beachten Sie etwaige Busverspätungen von Innsbruck-Innenstadt zum Skigebiet ein.

Grundsätzlich finden unsere Gruppenkurse von Montag bis Freitag statt. An den Wochenenden können Sie gerne Privateinheiten buchen. Für die Weihnachtsferien gilt eine Sonderregelung für den Gruppenkurs: 27.-31. Dezember und 02.-06. Jänner.

Sie haben weitere Fragen?

Zögern Sie nicht, unsere Skischul-Hotline unter +43 660 21 44 660 zu kontaktieren oder uns eine E-Mail zu schreiben.